Nachlese "Nachhaltige Retrospektiven"

am 8. November füllte sich das Erkerzimmer im Hofbräuhaus mit 45 Interessierten, als der Agile Tuesday zu einem Workshop über “Nachhaltige Retrospektiven” mit Daniel Hommel (Emendare GmbH & Co.KG) einlud. Nach einem kurzen Überblick über übliche Vereinbarungen für die Zusammenarbeit in Retrospektiven, sowie dem typischen Aufbau von Retrospektiven in 5 Schritten, teilte Daniel die Teilnehmer in Arbeitsgruppen ein und leitete zum aktiven Austausch von Erfahrungen an.

Nachlese "Change ist ein Event"

am 11.10.2016 hatten sich gute dreißig Teilnehmer im Hofbräuhaus eingefunden, um mit Sabine Canditt (Cansult) über „Change“ und Veränderungsprozessen in Unternehmen zu diskutieren.
Nach einer kurzen Vorstellungsrunde zu Sabine, sie ist eine bekannte Sprecherin der agilen Community in Deutschland, ging es direkt ins Thema des Abends. Teilnehmer durften in ihren jeweiligen Tischgruppen Geschichten austuschen, die sie in ihrem Umfeld zu Veränderungsprozessen in Unternehmen durchlebt haben.

Kann man Agilität verordnen?

Am 13.09.2016 mit Thomas Jäger (naturalconsult), mit ihm werden wir der Frage nachgehen, ob man Agilität von oben "verordnen" kann. Zwei der wichtigsten Prinzipien in der Agilität ist die Selbstorganisation des Team und die ständige Verbesserung. Wie sieht das aber in der Realität aus, wenn man nicht die "perfekten" (perfekt agilen!?!) Player im Team hat? Was tun, wenn das Team nur bedingt bereit ist, sich selbst zu reflektieren, was ja die Voraussetzung für einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess ist?
 

Pages

Subscribe to Agile Tuesday RSS