Blogs

Das kokomm-Prinzip - Denksport Kooperation

am 10.05.2016 präsentiert Moritz Küffner (mensch & kommunikation GmbH) sein Thema "Das kokomm-Prinzip – Denksport Kooperation". Dabei geht es für Moritz vor allem um die Fähigkeit der Kooperativen Kommunikation, um Augenhöhe im Business zu schaffen.
Es ist allen klar, dass wir sowohl unser Wirtschaftsdenken als auch unsere Unternehmenskommunikation verändern müssen, wenn wir kraftvoll zukunftsfähig bleiben möchten. Doch ob sich das per Design oder Desaster vollzieht scheint derzeit noch ein Roulette-Faktor zu sein.
Als Perspektivenwechsel und Horizonterweiterung hat Moritz in den letzten Jahren das kokomm-Prinzip erarbeitet. Mit seinen Konzepten liefert er neue Denkansätze, die geeignet sind durch Reifung auf persönlicher Ebene konstruktiv gestaltend zu verändern – anstatt durch Druck und eingefahrene Sichtweisen.

Capabilities um große Transitionen zu treiben

am 12.04.2016 mit Jens Coldewey (improuv GmbH). Jens geht auf Transitionen in großen Organisationen ein. Diese Transitionen laufen nur selten nach einem Big Bang ab, zumindest wenn sie erfolgreich sein sollen. Stattdessen breiten sich agile Ideen, Praktiken und Organisationsformen langsam in der Organisation aus. Um solche Transitionen steuern und begleiten zu können, braucht man andere Modelle als "Alles oder Nichts", muss aber auch aufpassen, dass vor lauter Kompromissen am Ende Agilität nur noch außen dran steht, während innen drin alles weiterläuft, wie bisher. 

Die psychologischen Aspekte von Scrum

am 08.03.2016 stellt Otmar Seckinger, Principal Consultant (Method Park Consulting GmbH) das Thema "Die psychologischen Aspekte von Scrum" beim agiletuesday zur Debatte.
Im ersten Teil wird Otmar unabhängig von Scrum/Agile eine Reihe an psychologischer Modelle vorstellen, visualisiert an einem Flipchart. Im zweiten Teil wird er die Teilnehmer auffordern mit Klebezetteln die jeweiligen Modelle auf entsprechende Agile Praktik aus Scrum (bzw. aus anderen Modellen/Frameworks/...) zu zuordnen.
Wir freuen uns auf interessante Diskussionen 
 

Nachlese: How to make your manager agile - Steve Denning

Steve Denning presented his talk "How to make your manager agile" at the Agile Tuesday event hosted by Allianz on 12th January. The topic is "hot" and the audiance were receptive. Using examples from his time at the World Bank, and experiences with Ericsson, Microsoft and Riot Games, he introduced us to the world of powerful story telling. He addressed the problem of getting your idea across to managers who are non-committed or anti your idea at the outset.

How to make your manager agile - Steve Denning

on January 12, 2016 with Steve Denning will give a talk during his visit to AMOS (Allianz Managed Operations and Services). Steve, author of eight books, contributor of more than 600 articles to Forbes.com since 2011 and a board member of Scrum Alliance, will consult AMOS with their mission to transform Allianz into a digital group.
Steve Denning will discuss the dynamics of the ongoing transformation from the Traditional Economy of hierarchical bureaucracy to the radically different Agile management practices of the Creative Economy. He will review the challenges that lie ahead, including the difficulties of implementation, communicating Agile to general managers, the risk of fake Agile and a regression to bureaucracy, and resolving the pervasive tension between Agile teams at the working level and the way the organization at the top is run.

Attention

This event will take place at Allianz Gartencasino, Königinstr. 28, München. It is mandatory to register not later than Jan 8, 12h to attend.

Erfahrungen mit dem Scaled Agile Framework bei der Deutschen Telekom in Berlin

Am 08. Dezember 2015 mit Markus Willner (Agile Coach bei der Deutschen Telekom in Berlin) und Stuart Fish (improuv GmbH). Es wurde viel über Scaling Agile und Scaled Agile Framework (SAFe) gesagt. Beide werden von Ihren Erfahrungen und vom Feedback berichten, dass sie bei der Einführung der Program Ebene von SAFe in einem innovativem (und herausforderndem) Telekom Projekt erlangt haben. Was haben sie gelernt, was haben sie anders gemacht und welchen Herausforderungen mussten sie sich stellen?

Lego Serious Play

am 10.11.2015 mit Torsten Wunderlich (PLAY|Your|Future) und einem seiner berüchtigten hands-on LEGO® SERIOUS PLAY® (LSP) Demo Workshop. Normalerweise dauern seine LSP Workshops länger als 1,5h, aber um die sportliche Timebox für uns zu erfüllen wird Torsten ein agiletuesday gerechtes Format zaubern.

Enterprise Services Planning – Kanban goes Enterprise

am 13.10.2015 mit Jens Coldewey (improuv GmbH). Kanban hat sich mittlerweile bewährt, um Teams und mittlere bis große Vorhaben agil zu managen. Mit Enterprise Services Planning (ESP) wird nun die Brücke hin zum Unternehmensmanagement geschlagen: Wie werden Backlogs aufgebaut? Wann werden Features und ganze Vorhaben gestartet? Wie stellt man fest, aber „alles im Fluss“ ist, oder einzelne Teams oder Abteilungen Unterstützung brauchen? Wie funktioniert die Personalplanung?

Pages

Subscribe to RSS - blogs