Nachlese "Lernen und Das beste Agile Buch"

am 16.02.2016 hatten sich zwei Dutzend agiletuesday affine im Hofbräuhaus eingefunden, um über ihre Lernpräferenzen zu diskutieren und ihre Agile Buchtitel vorzustellen.
„Welche Formate eignen sich für mich am besten für welche Inhalte“ wurde in einer 20 minütigen Timebox im Podium diskutiert und mit Post-It am Flipchart dokumentiert. Details der einzelnen Präferenzen siehe Bild unten.
Nach den Aspekten, wie wir uns zum Selbststudium motivieren und wie wir es betreiben, ging es weiter zu den Buchtiteln.

Nachlese: How to make your manager agile - Steve Denning

Steve Denning presented his talk "How to make your manager agile" at the Agile Tuesday event hosted by Allianz on 12th January. The topic is "hot" and the audiance were receptive. Using examples from his time at the World Bank, and experiences with Ericsson, Microsoft and Riot Games, he introduced us to the world of powerful story telling. He addressed the problem of getting your idea across to managers who are non-committed or anti your idea at the outset.

How to make your manager agile - Steve Denning

on January 12, 2016 with Steve Denning will give a talk during his visit to AMOS (Allianz Managed Operations and Services). Steve, author of eight books, contributor of more than 600 articles to Forbes.com since 2011 and a board member of Scrum Alliance, will consult AMOS with their mission to transform Allianz into a digital group.
Steve Denning will discuss the dynamics of the ongoing transformation from the Traditional Economy of hierarchical bureaucracy to the radically different Agile management practices of the Creative Economy. He will review the challenges that lie ahead, including the difficulties of implementation, communicating Agile to general managers, the risk of fake Agile and a regression to bureaucracy, and resolving the pervasive tension between Agile teams at the working level and the way the organization at the top is run.

Attention

This event will take place at Allianz Gartencasino, Königinstr. 28, München. It is mandatory to register not later than Jan 8, 12h to attend.

Nachlese "Erfahrungen mit SAFe bei der Deutschen Telekom in Berlin"

am 08. Dezember 2015 haben sehr viele aus der agiletuesday Community den Weihnachtsmarkt ausfallen lassen, um von den Erfahrungen mit SAFe bei der Deutschen Telekom von Markus Willner (Deutschen Telekom Berlin) und Stuart Fish (improuv GmbH) zu lernen. Nachdem die 60 vorgesehenen Plätze schnell besetzt waren, wurde ein Dutzend weitere Stühle organisiert.

Erfahrungen mit dem Scaled Agile Framework bei der Deutschen Telekom in Berlin

Am 08. Dezember 2015 mit Markus Willner (Agile Coach bei der Deutschen Telekom in Berlin) und Stuart Fish (improuv GmbH). Es wurde viel über Scaling Agile und Scaled Agile Framework (SAFe) gesagt. Beide werden von Ihren Erfahrungen und vom Feedback berichten, dass sie bei der Einführung der Program Ebene von SAFe in einem innovativem (und herausforderndem) Telekom Projekt erlangt haben. Was haben sie gelernt, was haben sie anders gemacht und welchen Herausforderungen mussten sie sich stellen?

Nachlese "Lego Serious Play"

am 10.11.2015 hatte Torsten Wunderlich (PLAY|Your|Future) mit seinem hands-on Workshop mit LEGO® SERIOUS PLAY® (LSP) 50 erwartungsvolle agiletuesday Teilnehmern angezogen. Wie vorher ausgemacht, gab es – fast – kein Essen mehr auf dem Tisch als Torsten die Logo-Steine ausgeteilt hatte (Nachbarn von Torsten bekamen eine Ausnahmegenehmigung).

Torsten startete den Workshop mit einer kurzen Intro zu sich, seiner Freizeit und Arbeit bei Stylight. Der anschließende Elevator Pitch zu LSP war sehr authentisch und überzeugend. Es war direkt klar, dass Torsten weiß worüber er redet.

Lego Serious Play

am 10.11.2015 mit Torsten Wunderlich (PLAY|Your|Future) und einem seiner berüchtigten hands-on LEGO® SERIOUS PLAY® (LSP) Demo Workshop. Normalerweise dauern seine LSP Workshops länger als 1,5h, aber um die sportliche Timebox für uns zu erfüllen wird Torsten ein agiletuesday gerechtes Format zaubern.

Nachlese "Enterprise Services Planning – Kanban goes Enterprise"

am 13.10.2015 hat Jens Coldewey (improuv GmbH) einen Überblick zu Enterprise Services Planning (ESP) gegeben und erklärt, was sich hinter ESP verbirgt.

Kanban hat sich mittlerweile bewährt, um Teams und mittlere bis große Vorhaben agil zu managen. Das aktuelle ESP Framework von David J. Anderson & Associates Inc. wird als vielversprechender Ansatz gesehen, um mit Kanban die Brücke zum Unternehmensmanagement zu schlagen.

Enterprise Services Planning – Kanban goes Enterprise

am 13.10.2015 mit Jens Coldewey (improuv GmbH). Kanban hat sich mittlerweile bewährt, um Teams und mittlere bis große Vorhaben agil zu managen. Mit Enterprise Services Planning (ESP) wird nun die Brücke hin zum Unternehmensmanagement geschlagen: Wie werden Backlogs aufgebaut? Wann werden Features und ganze Vorhaben gestartet? Wie stellt man fest, aber „alles im Fluss“ ist, oder einzelne Teams oder Abteilungen Unterstützung brauchen? Wie funktioniert die Personalplanung?

Pages

Subscribe to Agile Tuesday RSS